Home Grußwort des 1. Bgm Bürgerinfo Markt Heiligenstadt i.OFr. Aktuelles In Memoriam Veranstaltungen aktive Wehr Kinderfeuerwehr Jugendfeuerwehr Einsätze Ausbildung Links Impressum Gästebuch

 

 

Nach oben

Geschichtliches

 

Die FF Heiligenstadt verdankt es dem Einsatz der damaligen Kommandanten Adam Bärnreuther und Alfred Lang, das bei der Jahreshauptversammlung im März 1991 die erste Jugendfeuerwehrgruppe gegründet werden konnte. Unter der Leitung von Jugendwart Horst Kraus traten sechs Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren in den Feuerwehrdienst ein. Dies waren Marco Baier, Elmar Heske, Markus Lukas, Stefan Pusch, Helmut Schmidt und Thomas Schmitt. Im gleichen Jahr legten sie die  Prüfung für die Bayrische Jugendleistungsspange ab, 1992 folgte dann das Leistungsabzeichen der Stufe I.
Da in diesem Jahr einige Mitglieder der Gruppe in die aktive Wehr übertraten, schrumpfte diese etwas zusammen.  Zur Jahreshauptversammlung 1993 wurde diese Lücke aber wieder geschlossen, da Markus Grimm, Rüdiger Schmitt und Christian Ott als neue Feuerwehranwärter begrüßt werden konnten.

Im Herbst 1994 trat die Gruppe dann erstmals zur Deutschen Jugendleistungsspange in Breitengüßbach an.
In diesem Jahr trat trotz großer Bemühungen um den Feuerwehrnachwuchs nur ein Mitglied, Stefan Reichold, der Gruppe bei.
Als Horst Kraus sein Amt als Jugendwart 1995 an seinen Nachfolger Thomas Schmitt übergab, sah die Lage ähnlich schlecht aus: Zu einer Informationsveranstaltung wurden 31 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren eingeladen. Es erschienen aber nur 3, von denen einer schließlich direkt in die aktive Wehr eintrat.
Auf Grund der mittlerweile geringen Gruppenstärke von 4 Feuerwehranwärter war eine Durchführung von interessanten Übungen nur schwer möglich. Trotzdem konnten diese 4 Jugendlichen 1995 die Bayrische Jugendleistungsspange erwerben. Die Abnahme der Prüfung wurde zum ersten Mal auf Gemeindeebene in Heiligenstadt am Sportplatz durchgeführt. Dabei waren neben Heiligenstadt noch 17 Feuerwehranwärter und -anwärterinnen aus den Ortschaften Hohenpölz, Tiefenpölz, Brunn, Oberngrub, Teuchatz Burggrub Zoggendorf und Geisfeld, die u.a. von Jugendwart Barbara Langer, Jugendwart Thomas Schmitt, KBM Josef Kraus und den jeweiligen Ortskommandanten ausgebildet wurden. Seit diesem Zeitpunkt wurden vermehrt Übungen zusammen mit diesen Gruppen durchgeführt.

1996 konnten nach einer weiteren Informationsveranstaltung für interessierte Jugendliche ab 14 Jahren 4 neue Mitglieder verzeichnet werden. Es waren Paul Bächmann, Thomas Sporys, Omar Tempel und Benjamin Weigelt. Da im selben Jahr 3 Mitglieder volljährig wurden und in die aktive Mannschaft übertraten, konnte zum Jahreswechsel aber kaum eine Steigerung der Mitgliederzahlen erkannt werden.
Dank der guten Zusammenarbeit mit den Jugendwarten Barbara und Franz Langer und den den Jugendgruppen der anderen Ortsteile konnten im Jahr 1996 die Aktivitäten in der Jugendfeuerwehr erheblich gesteigert werden. Neben der Prüfung zur Bayrischen Jugendleistungsspange, die diesmal in Oberleinleiter abgelegt wurde, konnten vermehrt Übungen in einem größeren und praxisbezogeneren Rahmen abgehalten werden. Weiterhin wurden mehrere Unterrichte zu feuerwehrtechnischen Themen abgehalten. Schließlich haben sich die Feuerwehranwärter erstmals dem Jugendwissenstest 1996 in Bamberg mit Erfolg gestellt. Da auch die Freizeitgestaltung nicht zu kurz kommen sollte, konnte das Atemschutzzentrum in Strullendorf besichtigt und selbst erkundet werden. Außerdem rundete eine Nachtwanderung, die zum zweiten Mal durchgeführte Weihnachtsfeier, diverse Festbesuche und einige kleinere "Einsätze" den Ausbildungsalltag ab.

1997 wurden auch erstmals Mädchen in die Jugendfeuerwehr eingeladen. 3 Jugendliche, davon 2 Mädchen, sind schließlich auch in den Feuerwehrdienst eingetreten. Die neuen Feuerwehranwärter und -anwärterinnen sind Renate Bächmann, Sabine Hattel und Claus Ott.

 

Im Frühjahr 1997 konnten folgende Infos festgehalten werden:

bullet

Zahl der Feuerwehranwärter und -anwärterinnen:     46, davon 8 Mädchen (3 aus Tiefenpölz, jeweils 2 aus Heiligenstadt und Burggrub, 1 aus Oberngrub)

bullet

Ortschaften mit Feuerwehrnachwuchs: Brunn, Burggrub, Heiligenstadt; Herzogenreuth, Hohenpölz, Lindach, Oberleinleiter, Oberngrub Teuchatz, Tiefenpölz und Zoggendorf

 

Aus den Aufzeichnungen des ehem. Jugendwartes Thomas Schmitt

                                                                   Sie sind Besucher Nr. Counter